MENU CLOSE

1997

Wasserfall verglast Wasserwände in der KLV Nürnberg zur ökologischen Klimatisierung

KLV oder das Karlsruher Prisma in Nürnberg ist ein großes Bauprojekt mit einem vorgelagerten Glashaus zur Realisierung einer subtropischen Klimazone mit Wasserläufen und Pflanzen zum Wohlfühlen. Zur Klimatisierung tragen auch 6 Wasserfälle hinter Glas - entwickelt von Atelier H.Dreiseitl - bei. Andreas Dierig hat die Fusing-Gläser nach Entwurf von Herbert Dreiseitl realisiert. Wir haben dafür gesorgt, dass Glas & Beton gut gefasst sind und das Wasser nicht die falschen Wege nimmt. Die Gläser sind zu Reinigungszwecken öffenbar. Ein interessanter Link: www.oekosiedlungen.de/prisma


Der Brunnen aus Nickelbronze wird im Atelier getestet.
1997

Brunnen Korntal

Der Brunnen Korntal wurde aus CuNiFe. - eine Kupfer-Nickel-Eisen Legierung gefertigt. Diese wird wegen der Korrosionsresistenz und wegen der antimagnetischen Eigenschaften auch im Offshore Bereich und im Schiffsbau / U-Bootbau eingesetzt. Diese Legierung ist sehr hell, gut formbar und in großen Formaten erhältlich.
Die vertikalen Stäbe sind aus Aluminiumbronze, ein federharter Werkstoff, welcher seine Festigkeit durch Glühen nicht verliert.
Das Wasser fließt von Schale zu Schale....


1997

Foyergeländer Edelstahl & Holz

Das Foyergeländer entwickelte sich im Spannungsfeld zwischen moderner Architektur, den Anforderungen des harten Schulbetriebes, dem Wunsch der Bauherrschaft nach der Wärme des Holzes, den Vorstellungen der Architekten & des Gestaltungswillens des Designers. Dazu kamen unsere Vorstellungen im Umgang mit Material und Oberfläche. Das Geländerrohr ist fein geschliffen und längs mit Scheifpad abgezogen um einen weichen Glanz und eine angenehme Haptik / Akustik zu erreichen. Die Längsgurte und die Geländerstützen bestehen aus warmgewalztem ungeschliffenen Vollmaterial , welches auch mit Schleifpad behandelt wurde. Dieses Material hat eine eher matte Oberfläche, welche die Bearbeitungsspuren des Walzens noch zeigt. Die hölzerne Geländerfüllung wird von an die 3.000 gefrästen Edelstahl-Hülsen gehalten.


1996

Unsere Vorhangstangen, Fenster und Türgriffe

3 Jahre haben wir in unserem 1993 gebauten Wohnhaus mit Türklinken vom Schrott gelebt bis ich endlich dazu kam selbst genau die Fenster und Türgriffe zu bauen welche uns gefallen.....passend zu unseren Vorhangstangen.
Immer wieder einmal fertigen wir diese auch für Freunde, Bekannte und andere Kunden.



1994

WALA Wasserwand Der Brunnen in der Verpackung

diese Wasserwand wurde mit feinen Bändern aus Ringgeflecht realisiert. Die Ornamente wurden vom Künstler Herbert Dreiseitl auf das Metall aufskizziert und von Hand mit dem Plasmaschneider ausgeschnitten. Dieser Brunnen verbesserte das Arbeitsklima in der Verpackung der WALA Heilmittel GmbH. Die Wasserwand wurde inzwischen abgebaut.


Brunnen in Roggenburg aus Bronzeplatten gefertigt.
1993

Brunnen Roggenburg

Die Brunnenskulptur Roggenburg von Egon Stöckle ist ein waagerecht schwebendes Duo.
Die Skulptur ist aus Bronzeblech gefertigt.
im WEB findet man Egon Stöckle hier: www.egon-stoeckle.com


1993

Brunnen Memmingen

Der Brunnen hat die Form eines segmentierten Diskus. Die Form wird durch die Wasserstrahlen weitergeführt.
im WEB findet man Egon Stöckle hier: www.egon-stoeckle.com


1992

Archimedische Schrauben Wasser-Spielgerät

Die archimedische Schraube ist ein faszinierendes Spielgerät und sie sorgt für fließendes Wasser auf dem Wasserspielplatz.
Bisher haben wir Offene & Geschlossene aus Edelstahl, Bronze & Eiche nach den Entwürfen von Atelier Dreiseitl gebaut.



1988

Nadelöhrtor

"Das Tor" ist ein wichtiges künstlerisches Thema für Egon Stöckle. Die Zusammenarbeit mit Herrn Stöckle hat den Grundstein für das Metallatelier gelegt....Wir haben einige "Tore" in verschiedenen Versionen gefertigt. Das Material dafür haben wir extra walzen lassen um die Wunschlegierung in Wunsch-Plattengröße zu erhalten. Die Flächen sind leicht konvex gespannt. Die Bearbeitungs-Spuren sind gänzlich plangeschliffen.
Neuüberarbeitung:
Die hier gezeigte Version befindet sich beim Künstler in Hohenfurch am Lech. 2009 haben wir dieses neu überarbeitet, da es bei vielen Transporten zu Ausstellungen etwas gelitten hatte. Dabei sind die Fotos mit neuem Schliff bei uns im Atelier entstanden...
im WEB findet man Egon Stöckle hier: www.egon-stoeckle.com